Wie ein kleines Wundermittel Ihren Darm befreit

Flohsamen

Flohsamen sind ein wahres Superfood für einen gesunden Darm, das in der Küche vielseitig einsetzbar sein kann. Ganz neutral im Geschmack, verfügt diese hervorragende Quelle von Ballaststoffen über riesengrosse Quelleigenschaften. Was macht Flohsamen so gesund?

Flohsamen haben nichts mit Flöhen zu tun. Das sind die Samen einer Pflanze namens Plantago ovata aus der Familie der Wegeriche, die in Indien und Pakistan heimisch und auch unter dem Namen Psyllium bekannt ist. In unserer Epoche der stark verarbeiteten, zuckerhaltigen Lebensmittel sind Flohsamen zu einer richtigen Rettung für unseren Magen-Darm-Trakt geworden.

Es empfiehlt sich, mindestens 30 Gramm Ballaststoffe täglich zu verzehren. Flohsamen sind eine wahre Ballaststoffbombe – sie liefern 70 Gramm Ballaststoffe pro 100 Gramm. Besonders viele lösliche Ballaststoffe befinden sich vor allem in Flohsamenschalen. Die Schleimstoffe der Flohsamen unterstützen eine gesunde Darmtätigkeit und zwar helfen dem Speisebrei, zügig durch den Verdauungstrakt zu gelangen. Sie vergrössern das Volumen des Darminhalts und machen diesen gleitfähiger, um auf solche Weise die Darmentleerung zu erleichtern. Sie sind gut gegen Verdauungsbeschwerden wie Verstopfung und Durchfall. Und das ist noch nicht alles. Sie sorgen für eine sanfte Darmreinigung und tragen dazu bei, unseren Körper von verschiedenen Giftstoffen zu befreien. Flohsamen fördern auch die Darmflora.

Die hochwertigen Ballaststoffe der Flohsamen sind gute Helfer für Abnehmwillige: sie sorgen für ein lang anhaltendes Sättigungsgefühl und beugen Heisshungerattacken vor, da sich ihretwegen Kohlenhydrate sehr langsam verdauen. Der Insulinspiegel bleibt konstant, was unnötiges Snacken verhindert, da es nicht so schnell zu sogenannten Blutzuckerspitzen kommt. Eine australische Studie zeigte positive Effekte der Flohsamenschalen auf die Erkrankungen des Metabolischen Syndroms (nämlich Übergewicht, hohe Blutzuckerwerte, Bluthochdruck und hohe Blutfett- bzw. Cholesterinspiegel) auf.

Wie kann man Flohsamen am besten verzehren? Hier sind einige Tipps.

  • Die durchschnittliche Dosierung ist 10 bis 30 Gramm (zwei bis sechs Teelöffel) täglich. Es ist sehr wichtig, viel Flüssigkeit dabei aufzunehmen.

  • Rühren Sie Flohsamenschalenpulver in ca. 100 Milliliter Wasser ein und trinken diese Mischung sofort und in einem Zug. Am besten machen Sie das auf leeren Magen 30 Minuten vor dem Frühstück. Trinken Sie anschliessend noch mindestens 200 Milliliter Wasser nach.

  • Falls Sie Flohsamenschalen am Abend einnehmen, sollten nach der letzter Mahlzeit mindestens 2 Stunden vergangen sein. Sie essen zum Beispiel um 18 Uhr zu Abend und nehmen Flohsamen zwischen 20 und 21 Uhr ein.

  • Sie können Flohsamen auch mit Saft oder Joghurt gemischt verzehren. Flohsamen sind ganz neutral im Geschmack, doch machen gesunde Getränke sie noch gesünder.

  • Beachten Sie, dass man am Anfang Blähungen bekommen kann. Die tägliche Menge der Flohsamenschalen sollte vorsichtig dosiert und langsam gesteigert werden.

  • Da Flohsamenschalen stark quellfähig sind, trinken Sie immer ein bis zwei Gläser Wasser direkt nach der Einnahme, sonst kann es zu Verstopfung in Speiseröhre oder im Darm kommen.

  • Bei Verstopfungen lassen Sie 1-2 Teelöffel Flohsamen vor dem Verzehr in etwa 100 Milliliter Wasser für einige Minuten quellen.

  • Wichtig ist, mindestens eine Stunde Abstand zwischen der Einnahme von Flohsamen und anderen Arzneimitteln zu halten. Besser sogar zwei Stunden, da Flohsamen die Aufnahme von anderen Medikamenten aus dem Darm beeinträchtigen können. Wer am Morgen auf nüchternen Magen Medikamente einnimmt, kann Flohsamen 30 Minuten vor der nächsten Mahlzeit einnehmen.

  • Bei Darmverschluss, Verengungen der Speiseröhre oder des Magen-Darm-Kanals, Schluckbeschwerden oder akuten Entzündungen von Speiseröhre, Magen oder Darm sollte auf Flohsamen verzichtet werden. In diesem Fall konsultieren Sie bitte Ihren Arzt. Dasselbe gilt, wenn man aufgrund bestimmter Herz- oder Nierenkrankheiten nicht viel trinken darf.

Probieren Sie diese Wundersamen selber aus, um die Verdauung in Schwung zu bringen und fit und gesund zu bleiben!

Fakten zum Thema

  1. Flohsamenschalen sind eines der am weitesten verbreiteten und genutzten Nahrungsergänzungsmittel.
  2. Flohsamenschalen eignen sich gut beim Eindicken von Speisen (z.B. Fruchtpudding), beim Backen von Brot und anderen Backwaren.




Für Newsletter anmelden Interessante Informationen zum Thema Gesundheit per E-Mail erhalten.